DIE VERKAUFTE BRAUT - Harzer Bergtheater

K.S.: Die komische Oper von Smetana war meine erste Opernregie. Die Kulisse des Harzer Bergtheaters war wie geschaffen dafür, und Kerstin Pettersson gab eine starke "Marie", die sich nicht verkaufen und auch nicht zur Polka zwingen ließ.

PRESSE:

Eine Volksoper vom Feinsten
Gastregisseur Klaus Seiffert nimmt sich im Bergtheater Thale ohne selbstherrliche Regie-Attitüden der tschechischen Nationaloper an. Eine im besten Sinne flotte, kurzweilige Inszenierung kam dabei im Gleichklang von Musik (Johannes Rieger) und Ausstattung (Suse Tobisch) heraus.....Das Spiel pendelt dank guter Akteure zwischen Humor und Tränen, Bedrohung und Beglückung in der Dorfgemeinschaft, die sowohl Heimat als auch bedrückende Enge ist.....
(Mitteldeutsche Zeitung)

zum Vergrößern auf die Bilder klicken