Klaus Seiffert hat an verschiedenen deutschen Theatern bisher rund 40 Stücke inszeniert, darunter bekannte Klassiker wie CABARET oder MY FAIR LADY, aber auch selten gespielte Musicals wie Kurt Weills ONE TOUCH OF VENUS oder Stephen Sondheims ASSASSINS. Auch mit Schauspiel, Operette, Oper und Revue konnte er zahlreiche Erfolge verbuchen. Als ausgebildeter Sänger, Tänzer und Schauspieler sowie studierter Theaterwissenschaftler ist ihm dabei präzise Personenführung ebenso wichtig wie ein stimmiges Konzept, was sowohl von Ensembles als auch von Presse und Publikum immer wieder bestätigt wurde. Die Grenzen von "E" und "U" kennt er nicht; er beweist in seinen Produktionen, dass sich hoher Anspruch und gute Unterhaltung sehr gut miteinander verbinden lassen. Als Gründungsmitglied der Deutschen Musical Akademie engagiert er sich für die Anerkennung der Sparte Musical in Deutschland und für die Entwicklung eigener Stoffe. Er schreibt und übersetzt Dialoge sowie Songtexte. Sein erstes eigenes Stück MONA LISA WEG! lief mit großem Erfolg in Berlin und ist nun über den LITAG-Verlag erhältlich.

KISS ME, KATE

Der Klassiker von Cole Porter auf der Freilichtbühne am Roten Tor in Augsburg muss diesen Sommer bedingt durch die Corona-Beschränkungen leider ausfallen und wird vorausichtlich 2022 stattfinden. Klaus Seiffert inszeniert für das Staatstheater Augsburg, Mario Mariano choreographiert. Musikalische Leitung: Justin Pambianchi, Bühnenbild: Tom Grasshof, Kostüme: Barbara Krott

 

FRANKENSTEIN JUNIOR

Die Musical-Komödie nach dem Film von Mel Brooks lief bis März 2020 sehr erfolgreich im Repertoire am Theater Pforzheim.
Regie: Klaus Seiffert, Musikalische Leitung: Philipp Haag, Choreographie: Mario Mariano, Ausstattung: Tom Grasshof
Ob es eine Wiederaufnahme geben wird, ist noch nicht entschieden.
Termine und Tickets: www.theater-pforzheim.de

DIE COMEDIAN HARMONISTS

Diese erste "Boygroup" wurde in den 30er Jahren weltberühmt. Dann erhielten die drei jüdischen Sänger der Truppe von den Nazis Auftrittsverbot.
In dem Stück von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink wird die Geschichte umrahmt von den berühmtesten Nummern der Comedian Harmonists.
Klaus Seifferts Neuinszenierung im Alten Schauspielhaus Stuttgart war 6 Wochen lang ausverkauft und soll vom 2.-12. Juli 2020 noch einmal gespielt werden, diesmal in der Komödie im Marquardt. Ob diese Wiederaufnahme stattfinden kann, ist z. Z. wegen der Corona-Beschränkungen fraglich.
Termine und Tickets:   www.schauspielbuehnen.de

Rückblicke auf bisherige Produktionen unter "Fotos".
Eine Demo-DVD mit Ausschnitten aus mehreren Inszenierungen erhalten Sie auf Anfrage.