ASSASSINS - Stadttheater Bremerhaven

K.S.: Dieses schwer verständliche Musical über verschiedene Präsidenten-Attentäter in den USA habe ich als großer Bewunderer von Stephen Sondheim sehr gerne inszeniert, es ergab aber nicht den erhofften Publikumserfolg. Vielleicht lag die böse Ironie der Geschichte zu verborgen.

PRESSE:

Schießen Sie auf den Komponisten
Regisseur Klaus Seiffert sorgt in Bremerhaven für Feuer - aber es fehlt an zündenden Hits
..Das Böse ist immer faszinierend, kurios, gespenstisch, verwerflich. Kein Risiko eigentlich für das Seestadt-Theater, als dritte deutsche Bühne zuzugreifen und im "Keine Experimente"-Spielplan des Musiktheaters ausgerechnet beim Musical auf Unbekanntes zu setzen. Zumal Regisseur Klaus Seifferts Inszenierung über pausenlose 100 Minuten ins Schwarze trifft. Woran nur lag es da, dass dieses Musical bei der Premiere nicht ganz durchschlug? ....Unter der Schüzenscheibe in Klaus Damms Jahrmarktsstand wird ganz Amerika zur Ballerbude: Schießen Sie auf den Präsidenten!....Regisseur Seiffert hilft da mit Bildhaftigkeit weiter, indem er geschickt mit Sternenbannern, Plüsch-Plutos und Fast Food jongliert und einen Querschuss auf den "Schauspieler als Gouverneur" zulässt. Das Hauptmanko kann die Regie indes nicht beheben: Es fehlt dem sprechlastigen Musical an zündenden Hits....
(Nordsee-Zeitung)

zum Vergrößern auf die Bilder klicken